Archiv

Reformjudentum in Warschau

Nachdem ich kürzlich in Warschau war, bin ich inzwischen ganz zufällig über ein Interview mit einem amerikanischen Rabbi gestolpert, der an der liberalen Synagoge in Warschau ist:
zum Interview
Spannend fand ich insbesondere, wie der Rabbi die fragile(n) Identität(en) von jungen, polnischen Jüdinnen und Juden beschreibt. Und auch das positive Bild, das von Polen gegeben wird, hat mich gefreut. Ich kenne mich zwar viel weniger aus, aber der Bericht wirkte authentisch auf mich und hat sich soweit auch mit meinen, wenigen, Eindrücken gedeckt.

1 Kommentar 7.10.09 23:33, kommentieren



Forum aktualisiert - Literatur

In unserem Forum habe ich drei Aufsätze zur sog. "Mischehe" im bzw. aus dem Judentum heraus verlinkt, die alle älteren Datums sind.

Weitere Literatur ist bestellt, und sobald ich sie gesichtet habe, werde ich auch eine Literaturliste einstellen.

1 Kommentar 10.10.09 13:26, kommentieren

Veranstaltungsankündigung

Seit fast einem Jahr beschäftigen wir uns nun mit der Idee zu einem Vereinsprojekt, das Menschen teiljüdischer Herkunft zusammenbringen, vernetzen und Raum für Austausch schaffen soll. Jetzt ist es endlich soweit!

Auch wenn wir noch mit der Bürokratie des Frankfurter Amtsgerichts um kleine Satzungsänderungen hadern, so existiert der Verein doppel:halb - Vereinigung von Menschen teiljüdischer Herkunft inzwischen. Es gibt eine Webpräsenz unter www.doppelhalb.de und es besteht die Möglichkeit des Austauschs im Rahmen unseres Forums.


Jetzt wollen wir uns an ein erstes Treffen wagen, um Menschen wiederzutreffen und andere kennenzulernen, mit denen wir in den letzten Wochen und Monaten Emailkontakt hatten. Wir freuen uns darauf, uns an einen Tisch zu setzen und uns auszutauschen!


Dazu laden wir am letzten Novemberwochenende (28. / 29. 11.) nach Frankfurt am Main ein. Genauere Infos zum Programm folgen; die Räumlichkeiten werden wir in Abhängigkeit vom Rücklauf organisieren. Gerne helfen wir auch, kostengünstige oder private Übernachtungsmöglichkeiten zu organisieren.


Wir würden uns freuen, wenn Ihr Euch den Termin freihaltet und uns schnellstmöglich Bescheid gebt, ob Ihr Lust habt, nach Frankfurt zu kommen. (Gegebenenfalls würden wir auch Mitfahrgelegenheiten vermitteln oder, wenn es daran hängt, über eine Fahrtkostenumlage o. ä. nachdenken und Kinderbetreuung organisieren.)

Selbstverständlich freuen wir uns auch über alle Anregungen, Ideen und Vorschläge für das Treffen und viel Besuch auf der Vereinshomepage – insbesondere dem Forum. Dort gibt es auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder sich anzumelden.

P.S.: Solltet Ihr jemand kennen, der oder die ebenfalls Interesse an unserem Projekt allgemein oder, spezieller, dem Treffen im November haben könnte, würden wir uns sehr freuen, wenn Ihr diese Ankündigung weiterleitet!

1 Kommentar 23.10.09 01:06, kommentieren